Online Event: Das gute Leben für Alle - to go! - Language: German

Lieber Mensch,

ausfallende Ernten in der Landwirtschaft, Plastik in den Meeren, unbezahlbarer Wohnraum in vielen Städten, fehlende (finanzielle) Anerkennung für Menschen in Pflegeberufen, ausbeuterische Arbeitsbedingungen und sogar die Corona-Pandemie - all diese Dinge haben etwas gemeinsam: Sie zeigen, dass unsere Welt in ihrer jetzigen Form ungerecht und nicht zukunftsfähig ist. Unsere Lebensweise hier in Deutschland funktioniert, wie in allen reichen Ländern, nur auf Kosten anderer. Wir beuten jeden Tag andere Menschen sowie die Natur aus und unser System lässt uns nur wenig Spielraum, dies zu verändern.

Es wird also dringend Zeit, dass wir uns als Gesellschaft(en) auf die Suche nach Alternativen begeben. Wie kann so etwas aussehen? Wie würden wir in so einer Zukunft arbeiten, wohnen und leben? Zum Glück gibt es schon jetzt Menschen, Projekte und Initiativen, die sich auf den Weg gemacht haben und uns einen Einblick in das geben, was sein könnte.

Wir glauben, dass ein gutes, freies und gerechtes Leben für alle Menschen möglich ist und laden dich ein, es mit uns in den nächsten zwei Wochen kennenzulernen. Wenn du Lust hast, dabei zu sein, dann kannst du unseren Telegram-Kanal abonnieren. Du bekommst dort zwischen dem 01. und dem 14. Juni jeden Tag um die Mittagszeit einen Gedanken-Impuls von uns - kurz, inspirierend, informativ - und in der perfekten Länge für deine Mittagspause. Das gute Leben für alle to go :slight_smile:

Hier gehts zur Anmeldung (schnell & unkompliziert): https://t.me/guteslebenfuralle

Kleine Vorschau - an den ersten drei Tagen wird es folgende Themen geben:
1 - Das gute Leben für alle - was ist das eigentlich?
2 - Arbeit: Sollten wir Arbeit und Geld voneinander trennen? Wie stellen wir sicher, dass alle Menschen genug Geld für ein gutes Leben haben?
3 - Cooking, cleaning, caring: Wie lässt sich Sorge- & Pflegearbeit solidarisch und wertschätzend gestalten?

Liebe Grüße, Norah, Anna und Svenja vom Transformativen Denk- und Machwerk e.V. Bei Fragen bitte gerne hier melden: moin@transformwerk.org

1 Like